Gelungener und kurzweiliger Familienabend

Bis auf den letzten Platz gefüllt, erlebte die Vereinsfamilie mit Freunden und Gästen einen ebenso kurzweiligen wie gelungenen Familienabend. Im großen Saal des Fischenicher Hofes wechselten sich Darbietungen des Kinder- und Jugend-Tanzcorps, des Jugendvorstandes und des Tanzcorps mit der Tanzmusik und Ehrungen ab. Auf der Bühne war zudem eine große Tombola aufgebaut.

Premiere als witziger Moderator feierte Michael Krips. Sehr originell war der Auftritt des Tanzcorps. Die Truppe hatte ein Quiz vorbereitet, bei dem das gesamte Publikum als Rateteam mitmachen durfte. Zu erraten waren Stationen aus der Vereinsgeschichte unserer Gesellschaft, jeweils mit passender Musik unterlegt und gespielt. Ob die Gründung unserer KG (Es begann in einer Backstube…), die Teilnahme an der Steubenparade, das 50-jährige Vereinsjubiläum mit Veteranen-Fanfarencorps, die Gründung des Tanzcorps 1957 oder die Gründung des Fanfarencorps ein Jahr später, die Weiterentwicklung vom Fanfarencorps zum Blasorchester, der Brand des Bauernhofes “Sötchen”, dem auch unser gesamtes Vereinslager ein Opfer der Flammen und der Saal dazu stilecht eingeräuchert wurde, der kontrovers diskutierte Auftritt von Mickie Krause (Zehn nackte Friseusen) auf einem früheren Musikfest, unser erstes Dreigestirn mit Prinz Toni I. oder ein Weihnachtskonzert – das alles wurde zur Gaudi des Publikums ideenreich präsentiert – und natürlich auch erraten. Für die richtigen Antworten gab es Rosen.

IMG_2370

Die neuen Ehrenmitglieder Josef Außem, Franz-Josef Thomas und Manfred Schüller.

Feierlich wurde es, als unser 1. Vorsitzender Michael Mehl, wie stets bestens vorbereitet und assistiert von der 2. Vorsitzenden Sabine Küster, unsere Vereinsmitglieder Josef Außem, Manfred Schüller und Franz Josef Thomas unter großem Beifall zu Ehrenmitgliedern ernannte. Die drei erhielten außer den Ernennungsurkunden ganz neue, handsignierte, nummerierte und gerahmte Collagen vom Bonner Künstler Jan Künster mit Motiven unserer Gesellschaft.

 

 

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Collage des Bonner Künstlers Jan Künster

Mit seinem unverwechselbaren Malstil hat der international renommierte Künstler seine Bilder schon in London, Paris, Berlin, Lyon, Calgary, Den Haag, Bordeaux, Aachen, Verona, Philadelphia, Birmingham, Windsor, Essen, Dublin, Frankfurt, München, Kopenhagen, Stuttgart, Wiesbaden, Göteburg, Lyon, Hamburg, Stockholm, Rom, Zürich, Wien und weiteren Städten ausgestellt. Als echter Rheinländer mit einer besonderen Passion zur kölschen Lebensart war er sich nicht zu schade, für unsere Gesellschaft diese Collage mit Ritter Kuno im Mittelpunkt und quasi als Denkmal auf einen Sockel gestellt, mit viel Liebe zum Detail zu zeichnen und zu colorieren.

 

 

 

 

 

 

Seit 50 Jahren Vereinsmitglieder: Klaus Reichelt, Marianne Schleifer und Toni Meyer

Seit 50 Jahren Vereinsmitglieder: Klaus Reichelt, Marianne Schleifer und Toni Meyer

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt und ausgezeichnet Marianne Schleifer, Klaus Reichelt und unser Ehrenvorsitzender Toni Meyer.

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_2323 - Kopie

Seit 25 Jahren im Verein: Katrin Außem. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Georg Höffgen, Ulrich Horst, Gertrud Außem und Ferdi Henn geehrt.

Weiter ehrte Michael Mehl für ihre 40-jährige Vereinszugehörigkeit Georg Höffgen, Ferdi Henn, Ulrich Horst und Trudi Außem. Ebenfalls eine Urkunde, Nadel und ein Geschenk erhielt für 25 Jahre Vereinstreue Katrin Außem.

Michael Kosinski, Jan und Felix Moisa, Melissa Hecker, Felix Hübner, Lea Redlich, Malou Schumacher und Carolin Wipperfürth erhielten den Vereinsorden nebst Urkunde als neue aktive Mitglieder unserer Gesellschaft.

Einen schönen gesamtdeutschen Jahresrückblick gestaltete unser Kinder- und Jugendtanzcorps, welches schon traditionell die erste Darbietung des Familienabend darbot und mit viel Beifall belohnt wurde.  Unser Jugendvorstand präsentierte ironisch bis lustig viele verschiedene Wassersportarten – bis dann ein weißer Hai, natürlich untermalt von der passenden Filmmusik, die Sportlerinnen und Sportler störte…

Entgegen ihrem Namen “Hurrikans” war die Musik dieses Duos (Besetzung: Keyboard und Schlagzeug) aus Gerolstein glücklicherweise nicht zu laut, so dass sich die Besucher des Familienabend gut unterhalten konnten, andererseits aber die Tanzpaare gepflegt tanzen konnten.

Den Hauptpreis, der sehr reichlich und gut bestückten Tombola, einen Tablet-PC, gewann Gerti Trier. Johannes Außem sen. hatte einen Adventkalender, bestehend aus einem selbstgebastelten kleinen Dorf mit Kirche und beleuchteten Häusern, beigesteuert.

 

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT

Mitgliederbereich | Erft-Hosting | WordPress Themes