Erlöse aus dem Benefizkonzert jetzt weitergeleitet

Michael Mehl, 1. Vorsitzender, dankt Wicky Junggeburth für seine Moderation und seine Lieder.

Michael Mehl, 1. Vorsitzender, dankt Wicky Junggeburth für seine Moderation und seine Lieder.

Im vergangenen Jahr hat unsere KG im Knapsacker Feierabendhaus ein mit 650 Gästen sehr gut besuchtes “Karnevalistisches Benefizkonzert” veranstaltet. Mitwirkende waren unser Blasorchester sowie unser Kinder- und Jugendtanzcorps, Moderator und Sänger Wicky Junggeburth, das “Klimpermännche” Thomas Cüpper und die Kölner Tanzgruppe “De Höppemötzjer”. Aus dem Erlös dieses wunderbaren und hoch gelobten Karnevalistischen Konzertes, welches es in dieser Form wohl nur selten gibt,  erhielten die Bürgerstiftung Hürth und der Verein Pänz vun Kölle jeweils 2.000 €. Die beiden Institutionen beschlossen, diese Mittel für gemeinsame Projekte zu verwenden, frei nach dem Motto “Nicht kleckern, sondern klotzen”.

Michael Maier, der Vorsitzende der privaten Initiative Pänz vun Kölle, und Michaela Stanke, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hürth, schafften für die Schüler der Milos-Sovas-Schule in Hürth-Stotzheim,  einen neuen Outdoor-Tischkicker an. In der Sprach-Förderschule werden derzeit  in 11 Klassen mit jeweils 9 bis 15 Kindern von 22 Lehrern und Lehrerinnen insgesamt 138 Kinder unterrichtet.

Außerdem geht ein weiterer Teilbetrag aus dem Konzerterlös an die städtische Josef-Metternich-Musikschule. Damit wird der Unterricht eines neuen Flüchtlings-Chores finanziell unterstützt. Mit diesem Chor soll die deutsche Sprache durch Gesang vermittelt werden. Ihren Anteil aus dem Erlös des Benefizkonzertes verwendet unsere Gesellschaft für die Jugendarbeit unseres Vereins.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT

Mitgliederbereich | Erft-Hosting | WordPress Themes