Standing Ovationen beim Weihnachtskonzert

Das Blasorchester beim 26. Weihnachtskonzert

Kaum war der letzte Ton des großen Weihnachtslieder-Potpourris “In heil’ger Nacht” verklungen, standen alle Besucher auf und belohnten die Musiker für ein überaus gelungenes Konzert mit lang anhaltendem Beifall. Bereits zum 26. mal hatte das große Blasorchester der KG Blau-Weiß Fischenich, Leitung Gerd Außem, in die Pfarrkirche St. Martinus, Hürth-Fischenich geladen und konnte wieder einmal  vor einem rappelvollen Gotteshaus musizieren – mit satten Bläsersätzen, flinken Saxophonen, melodischen Klarinetten, schönen Flötenklängen, einer wunderbaren Oboe und einem sehr umfangreichen Schlagzeugwerk, von gleich fünf Musikern gespielt und einem gut aufgelegten und aufmerksamen Dirigenten.

Gestartet waren die Blau-Weißen mit “Call of Christmas”, einer klangvollen Ouvertüre über das Thema “Adeste fidelis”, gefolgt von einem großen, sehr abwechslungsreich instrumentalisiertem  Medley mit zahlreichen englischen Weihnachtsliedern und dem besinnlichen “A Winter’s Tale”. Nach “And the Mountains Echoed Gloria”, basierend auf das Lied “Hört der Engel helle Lieder”, machten die Laienmusiker dem Jugendblasorchester Platz.

Das Jugendblasorchester, Leitung Michael Schumacher

Diese Formation ist eine Kooperation der Musikschule “Auftakt” und der KG Blau-Weiß Fischenich. Unter Leitung von Michael Schumacher spielte der Nachwuchs zunächst “Music from Frozen” und dann “All I Want for Christmas Is You”. Für die guten Leistungen gab es verdientermaßen reichlich Applaus.

Danach intonieren beide Orchester gemeinsam “Szenen aus der Nußknacker-Suite” von Peter Ilyich Tschaikovsky. Weiter ging es mit dem Blasorchester und, basierend auf “Jingle Bells”, mit “Dashing Through the Snow”. Es folgte das wunderschöne nd ruhige “Somewhere in my Memory” aus dem Weihnachtsfilm “Kevin – Allein zu Haus” und zum guten Schluss des offiziellen Teils “In heil’ger Nacht”, sehr ansprechend arrangiert mit den schönsten deutschen Weihnachtsliedern.

Die Musiker dankten ihrem Publikum für die stehenden Ovationen mit den Zugaben “Bethlehem” von den Bläck Fööss, natürlich auf kölsch gesungen von Markus Siegl, und einem der weltweit beliebtesten Weihnachtsliedern, “White Christmas”, von Franz Außem für ein großes sinfonisches Blasorchester arrangiert.

Michael Mehl gratuliert dem Dirigenten Gerd Außem

Bis auf “In heil’ger Nacht” und die beiden Zugaben waren die anderen aufgeführten Musikstücke alles Neueinstudierungen. Bereits im September hatten die Proben für das Weihnachtskonzert begonnen. Ergänzt wurden sie durch ein intensives Probenwochenende auf Schloss Paffendorf mit Register- und Gesamtproben. Der 1. Vorsitzende Michael Mehl  gratulierte Gerd Außem, der nicht nur dirigiert sondern auch selbst moderiert hatte,  zu diesem schönen Weihnachtskonzert  mit einem großen Blumemstrauß.

 

 

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT

Mitgliederbereich | Erft-Hosting | WordPress Themes