Blasorchester probte für das Weihnachtskonzert

Das Blasorchester probte für das Weihnachtskonzert am 3. Adventsonntag in der Martinusschule in Fischenich und in den Räumen der Auftakt-Musikschule in Alt-Hürth.

Ohne Fleiß kein Preis! Das Blasorchester der Fischenicher Blau-Weißen probte ein ganzes Wochenende für das 27. Weihnachtskonzert in Folge, welches  am 17. Dezember 2017 (3. Adventsonntag) um 17 Uhr in der Kirche St. Martinus zu Hürth-Fischenich bei freiem Eintritt durchgeführt wird. Unter der Leitung von Gerd Außem wurden an zwei Tagen einige neue Musikstücke, aber auch Titel, die bereits bei früheren Weihnachtskonzerten aufgeführt wurden, sehr intensiv in Gemeinschafts- und Satzproben geübt.

Dozenten der Satzproben waren: Flöten Gregor Büdenbender, Klarinetten Henry Paulus, Saxophone Tim Schmitz, Trompeten Michael Schumacher, Posaunen Axel Koch, Hörner Richard Hellenthal, Tuben/E-Baß  Richard Lenart und Schlagzeug Steffen Welsch.

Sowohl die neuen als auch die bereits früher gespielten Werke wurden von den Mitgliedern des Blasorchesters selber vorgeschlagen. Die Noten “Wind on the Hill” sind ein Gastgeschenk der niederländischen Band TOGIDO Hekelingen.  Die Musiker aus der Hürther Partnerstadt hatten den Notensatz ihren Fischenicher Freunden beim Festkommers anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläum der KG Blau-Weiß am 8. Oktober diesen Jahres im Feierabendhaus Knapsack überreicht. Das schöne Werk wird beim Weihnachtskonzert der Fischenicher erstmals öffentlich gespielt.

Mit dem Ergebnis der zweitägigen Proben war Gerd Außem zufrieden. Der weitere Feinschliff erfolgt in den Proben bis zum Konzert.

Mit dem Weihnachtskonzert endet für das Blasorchester ein besonders arbeitsreiches Jahr. Erst im September spielten die Blau-Weißen im Rahmen des Festes “Musik im Park” auf dem Rosellenplatz unter anderem einen Abend lang klassische Musik, während anderorts Sommerkarneval lief. Dann folgte am 7. Oktober im Feierabendhaus vor Stuhlreihen ein “Karnevalistisches Benefizkonzert” mit Bürgermeister Dirk Breuer als Moderator und einen Tag später der Festkommers. Direkt nach den beiden Veranstaltungen im Feierabendhaus begannen dann die Proben für das diesjährigen Weihnachtskonzert. Die Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Weil die Orchestermitglieder immer wieder danach gefragt werden, wird nach 2008 und 2010 diesmal wieder “Drei Nüsse für Aschenbrödel” mit den schönsten Melodien aus dem gleichnamigen Film aufgeführt.

Nicht nur im Bereich der Karnevalsmusik, sondern auch für die Weihnachtszeit hat unser Blasorchester ein sehr großes Repertoire. Wir besitzen zur Zeit komplette Notensätze für insgesamt 83 (!) Weihnachtstitel und 27 konzertante Musikstücke, die gerne auch an Weihnachten gespielt werden, wie zum Beispiel die Petersburger Schlittenfahrt. Die Hitliste der von 1990 bis 2016 am häufigsten gespielten Weihnachtsmelodien wird angeführt von dem großen Weihnachtsliederpotpourri “In heil’ger Nacht” (18 x), gefolgt von “Jingle Bells Rhapsody”, “White Christmas” und “The Christmas Suite”. Diese drei Werke wurden jeweils 12 x aufgeführt.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

This site uses cookies to enhance your experience. By continuing to the site you accept their use. More info in our cookies policy.     ACCEPT

Mitgliederbereich | Erft-Hosting | WordPress Themes