Corona hat uns fest im Griff

Liebe Mitglieder und Freunde,

die rasant steigenden Infektionszahlen und die damit verbundenen neuen Verordnungen zwingen uns erneut dazu, Orchesterproben und Tanztrainings einzustellen. Dies gilt zunächst bis zum 30.11.2020.

Dies entschied der Vorstand am Donnerstag, dem 29.10.2020, gemeinsam mit der Orchesterleitung und den Verantwortlichen für unsere Tanzcorps. “In diesen Zeiten geht der Schutz unserer Mitglieder einfach vor. Wir tragen eine sehr große Verantwortung”, so Dirk Schwalbach (1. Vorsitzender) in einer Videokonferenz im Anschluss an die Ansprache der Kanzlerin.

Ob das geplante Weihnachtskonzert am 20.12.2020 so stattfinden kann, steht zur Zeit noch nicht fest. Wir werden aber zeitnah informieren.

Bleibt gesund und passt auf Euch auf! (MK)

 

Absage der Mitgliederversammlung

Aufgrund der rasant steigenden Infektionszahlen wird die Mitgliederversammlung am Donnerstag, 29.10.2020 abgesagt. Leider steht uns wegen der hohen Inzidenzzahl kein Versammlungsort zur Verfügung. Alle relevanten Informationen werden per Mitgliederschreiben versandt. (MK)

Herbstausgabe unserer Husarenpost

Liebe Mitglieder und Freunde,

hier findet Ihr die aktuelle Herbstausgabe unserer Husarenpost mit interessanten Berichten und neuesten Infos.

Herbstliche Grüße

Eure KG

Open Air Probe unseres Orchesters

Da unser Blasorchester seine Probe am Montag, dem 14.9.2020, aufgrund einer Schulveranstaltung nicht wie gewohnt in der Aula der Martinusschule durchführen kann, haben sich die Musiker kurzfristig dazu entschieden, Euch noch einmal mit musikalischen Klängen unter freiem Himmel zu verwöhnen. Ähnlich wie bei unserer Corona-Aktion „Zesamme sin mer eins“ ist der Treffpunkt der Schulhof der Martinusschule  – danach geht es durchs Dorf. Auf dem Plan stehen wieder der Kirmesplatz/Mittelpunktplatz, das Haus Hülsenbusch und der Rosellenplatz. Den Abschluss bildet ein kleines Platzkonzert am Breitenbacher Hof, wo bei einem kühlen Kölsch noch das ein oder andere Schwätzchen gehalten werden kann.

Auch wenn die Ankündigung kurzfristig erfolgt, hoffen wir einige von Euch am Straßenrand begrüßen zu dürfen. Denkt bitte an die Abstandsregeln!

Wir freuen uns auf Euch!

Neuer Biergarten mit Blasmusik eröffnet

 

Der neue Biergarten der Brauerei Coltro in Hürth-Hermülheim ist eröffnet

Mit zünftiger Blasmusik durch unser Blasorchester und einem Fassanstich durch Bürgermeister Dirk Breuer öffnete der neu erbaute Biergarten der Brauerei Coltro in Hürth-Hermülheim an der AOK-Straße seine Pforten.

Das war der erste offizielle Auftritt unseres Blasorchester seit Karneval. Damit hat die lange Coronapause ein Ende, wenn auch mit Einschränkungen, wie das Abstand halten der Musiker und zusätzlich weiße Coronadeckel an allen Blasinstrumenten, um so Ansteckungsgefahren zu minimieren.

Nach zweijähriger Bauzeit konnte nun auch der Biergarten des Hermülheimer Gasthauses mit eigener Brauerei und mit vielen geladenen Gästen in Betrieb genommen werden. Auch dem Bierbrauer Christoph Coltro und seinem Vater Reimund hatte Corona einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Der Flaschenbierverkauf am neuen Standort in Hermülheim lief noch gut, aber die Gastronomiebetriebe waren lange geschlossen und kauften dementsprechend monatelang nur sehr wenig Bier. Dazu hatten die Investoren erst vor drei Wochen endlich die Konzession für das Hermülheimer Gasthaus erhalten.

BM Dirk Breuer beim Fassanstich

“Das ist schon die dritte Brauerei in Hürth. Damit haben wir in der Region ein Alleinstellungsmerkmal”, freute sich Bürgermeister Dirk Breuer bei seiner Eröffnungsrede und würdigte die Qualität des Hürther Wassers, was bereits die alten Römer zu schätzen wussten. Der Bürgermeister, stilecht mit blauer Schürze bekleidet, dankte auch dem Blasorchester, das zu dieser Eröffnung kurzfristig eingeladen worden war und und sofort zugesagt hatte und mit zünftigen Klängen für eine gute Biergartenstimmung sorgte. Dann nahm er sich den Holzhammer und schlug das erste Fass an, welches, wie von ihm befürchtet, auch prompt überschwappte. Dazu spielte das Blasorchester “In München steht ein Hofbrauhaus”. Die Gäste freuten sich über das leckere, frisch gebraute  Bier direkt vom Fass und über die Weißwurst, spendiert von den Gastgebern.

Der Mann mit der Maske

Unser Dirigent Gerd Außem trug zu diesem Anlass eine neue und todschicke Mund-Nasen-Maske in weiß. Darauf aufgedruckt in Farbe groß unser Vereinsmaskottchen Ritter Kuno. Genäht werden diese Masken von Lara Maria Schüller. Sie kosten 5 € (2 € Material, 2 € für die Kinder und Jugendlichen unserer KG sowie 1 € für die Kinderkrebsstation in Bonn). Bei Lara Maria können die Masken auch erworben werden.

Erft-Hosting