Schöner Familienabend in der Schulaula

Die große Tombola

Nur seit wenigen Wochen im Amt, hat unser neuer Vorstand seine erste Bewährungsprobe, die Organisation und Durchführung des Familienabends, glänzend bestanden. Wer nicht dabei war, hat einen schönen Abend verpasst.

Neben der Ehrung der Jubilare, einem Auftritt unseres Tanzcorps, dem deftigen kölschen Buffet und einer großen Tombola wurde der Abend durch einen Auftritt von JP Weber, dem Mann mit der Flitsch gekrönt. Er ist ein guter Freund unseres 1. Vorsitzenden Dirk Schwalbach.

JP Weber, der Mann mit der Flitsch.

Als Überraschungsgast vom Moderator Michael Krips angekündigt, begeisterte der Solokünstler JP Weber bei seinem Auftritt mit seiner Mandoline, die er von Hans Süper persönlich geschenkt bekam, den Liedern und mit seiner großen musikalischen Virtuosität. Da durfte auch das kölsche Weihnachtslied “Mir kumme us däm Morjenland” nicht fehlen. Das Publikum war begeistert.

Die Tombola-Meisterin Waltraud Meyer hatte mit ihren fleißigen Helfern eine große Tombola mit vielen tollen Preisen auf die kleine Bühne der Aula in der Katholischen Grundschule gezaubert. Den ersten Preis, einen großen Fernseher, gewann ausgerechnet unser neuer Vorsitzender Dirk Schwalbach.

Das Tanzcorps hatte den kompletten neuen Vorstand auf die Bühne geholt. Dort durfte dieser gemeinsam mit den Tänzerinnen zu einem bunten Mix beliebter Popmelodien tanzen, Körper, Arme und Beine möglichst im Takt bewegen und seine Reaktionsfähigkeiten zeigen – was natürlich, zur Schadenfreude der übrigen Gäste, nicht immer so ganz klappte…

Ehrungen

Ehrenmitglied Josef Außem wurde für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Kurz nach der Gründung unserer KG im Jahre 1957 startete 1958 das Fanfarencorps, der Vorläufer unseres heutigen Blasorchesters. Josef Außem war als junger Bläser von Anfang an dabei und wurde jetzt für seine 60-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde, Nadel und einem Bild von Ritter Kuno ausgezeichnet. Ab 1973 spielte Josef viele Jahre im Blasorchester Trompete und Flügelhorn. Danach wechselte er in den Senat, dem er bis heute angehört. Er diente dem Verein als Literat und Geschäftsführer, bereitet alljährlich die „Kölsche Messe“ vor, geht mit der „Blos mer jett und Bumskapell“ seit Jahren im Fischenicher Karnevalszug mit, singt gut und gerne im Kirchenchor und wurde von unserer KG im Jahr 2017 für seine vielfältigen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.

Hans Schulz

Seit 50 Jahren ist der Dachdeckermeister Hans Schulz inaktives und damit förderndes Vereinsmitglied. Damit unterstützt er unseren Verein bereits ein halbes Jahrhundert lang durch seinen Beitrag und sein Interesse am Vereinsgeschehen. Unsere Gesellschaft ist, wie jeder Verein, auf diese Unterstützung durch die inaktiven Mitglieder angewiesen. Wir danken daher Hans Schulz für seine langjährige Treue. Hermann Georg Hach, ebenfalls ein inaktives und damit förderndes Vereinsmitglied, sollte ebenfalls für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Er war verhindert und seine Ehrung wird nachgeholt.

Johannes Außem

Peter Schmitz

Seit genau 40 Jahren sind Johannes Außem jun., Peter Schmitz jun. und Johann-Josef Ruth Mitglieder unserer Gesellschaft. Johannes spielte im Fanfanrencorps die Landsknechttrommel, dann im Jugendblasorchester und danach im Blasorchester die große Trommel. Einige intensive Jahre war er Archivar und Zeugwart. Bei allen Veranstaltungen unserer KG kümmert er sich engagiert um alle anfallenden sanitären Belange, sei es bei den Theken oder den Toiletten. Peter Schmitz jun. ist inzwischen in Elsdorf zu Hause. Er war Tanzcorpskommandant, Kassierer und Senator sowie im Jahr 1992 Bauer im Fischenicher Dreigestirn, gestellt von unserer KG. Johann-Josef Ruth, der sich, wie die gesamte Familie Ruth, ebenfalls um unsere Gesellschaft verdient gemacht hat, war beruflich verhindert und wird später geehrt.

 

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

Erft-Hosting | WordPress Themes