Trauer um Johann Wißkirchen

Johann Wißkirchen

Am Rosenmontag  ist unser guter Freund, Gründungs-, Ehren- und Senats­mitglied Johann Wißkirchen (80) gestorben. Am Fischenicher Karnevalszug am Sonntag hat er diesmal nicht aktiv teilgenommen, sondern lediglich zugeschaut. Abends feierte er gut gelaunt mit seiner Gattin Anni in der “Letzten Träne”, am nächsten Morgen ist er von uns gegangen. Am Rosenmontag 1937 ist er geboren, am Rosen­montag 2018 gestorben.

Vor Beginn des Weihnachtskonzertes im Dezember 2017 wurde er noch vom 1. Vorsitzenden Michael Mehl mit Urkunde, Nadel und einer Vereinscollage für seine 60-jährige Mitgliedschaft in unserer Gesellschaft geehrt. Johann Wißkirchen hatte bereits beim Festkommers anlässlich des 60-jährigen Vereinsjubiläum im Oktober krank­heitsbedingt gefehlt und konnte damals dort nicht, wie vorgesehen, geehrt werden. Deshalb bot unser 27. Weihnachtskonzert einen würdigen Rahmen, um unseren sehr beliebten Freund Johann Wißkirchen auszu­zeichnen.

Johann war einer der Männer, die am Pfingstmontag 1957 unsere Gesellschaft gründeten und eine  Tanzgruppe ins Leben riefen. Das Tanz­corps, das bis 1973 eine reine Männertruppe mit Tanzpaar war, wurde von ihm einige Jahre als Kommandant geleitet. In den Anfangsjahren war er für ein Jahr 1. Vorsitzender und in den Folgejahren als Geschäftsführer  Mitglied im Vorstand unserer KG. Gleich mehrmals war Johann erfahrener Adjudant bei den Dreigestirnen unserer Gesell­schaft.

1976 wurde der Senat gegründet, dem Johann seitdem angehörte und mit dem unser Jubilar den Verein über viele Jahre hinweg stets tatkräftig, mit vielen kreativen Ideen, immer gut gelaunt und  vorbildlich unterstützt hat. Für seinen unermüdlichen Einsatz wurde er daher vom Verein bereits vor Jahren zum Ehrenmitglied ernannt.

Von vielen Veranstaltungen, Erlebnissen und Feiern wusste er, ein begnadeter Geschichtenerzähler, unzählige Anekdoten. Michael Mehl: “Wir haben einen treuen Freund und geselligen Karnevalisten verloren, der uns Jüngeren mit seiner ausgleichenden Art ein Vorbild war. Er wird uns sehr fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Anni.”

Die Trauermesse für Johann ist am Donnerstag, 22. Februar um 10 Uhr  in der Pfarrkirche St. Martinus statt. Die Beisetzung ist anschl. auf dem Friedhof in Fischenich.

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

Mitgliederbereich | Erft-Hosting | WordPress Themes