Wenn der Prinz mit dem Bauer und der Jungfrau kütt …..

Die Session 2017 liegt nun hinter uns und langsam kehrt der Alltag zurück. Schon komisch, dass all das, was uns seit so vielen Jahren beschäftigt hat, nun vorbei ist. Oft wurden wir gefragt: „Dreigestirn in Fischenich, was heißt das?“

Es heißt:

  •  ca. 160 Auftritte
  • 480 mal Schmucker Prinz, Op dem Maat, O wie bist Du schön
  • mindestens 1920 mal Alaaf
  • über 2000 km fahren
  • üverall rüsch et noh Karneval (Öllig, Kies un Mett)
  • immer der Blick auf die Uhr

Es heißt aber auch:

  • nette Leute kennen lernen
  • Karnevalsfreunde finden
  • Frohsinn und Freude bringen und erfahren
  • zu sehen, dass Karneval verbindet

 

Dieses Jahr gab es viele große und kleine Tollitäten mit denen wir viele schöne Momente erleben durften. Nicht zu vergessen das Kinder- und Jugendtanzcorps, das Blasorchester, den Senat, das Jubiläums-Fanfarencorps und Jubiläums – Tanzcorps. Die Auftritte mit Euch waren grandios.

Auch die Unterstützung, die wir erfahren haben, sei es von der Familie, Freunden, Hofburg, Gönnern oder Vereinen macht uns sprachlos. Es ist unbeschreiblich zu sehen wie viele Leute unseren Einladungen folgten. Damit hätten wir nie gerechnet.

Einen Verein, der 60 Jahre besteht, zu vertreten ist nicht einfach. „Echte Fründe stonn zesamme“, so steht es auf unserem Orden und so war es auch.

Darum gilt ein besonderer Dank unserem Gefolge und ein noch größerer unseren Frauen. Ohne Eure Hilfe und Unterstützung hätte es das Dreigestirn 2017 nicht gegeben. Denn so schön es auch sein mag, es steckt sehr viel Zeit und Arbeit darin.

Es war uns eine große Freude und Ehre Fischenich und Blau-Weiß als Dreigestirn zu vertreten. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge denken wir an die schöne Zeit zurück.

In Dankbarkeit an Euch alle

das Fischenicher Dreigestirn 2017

Keine Kommentare

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment

Mitgliederbereich | Erft-Hosting | WordPress Themes